Entwicklungsumgebung für PHP unter Windows einrichten

Ich hatte einige Probleme, PHPMD – PHP Mess Detector – zum Laufen zu bekommen. Das habe ich zum Anlass genommen, mein lokales PHP einmal komplett zu löschen und neu einzurichten.

Das hat sich aber als gar nicht so leicht herausgestellt. Es gibt einiges zu beachten, wenn man PHP installieren möchte, um dagegen zu entwickeln.

Mein Ziel war es, PHP mit internem Web-Server (seit PHP 5.4 enthalten), Composer und PHPMD einzurichten, um ein Projekt mit IntellJ IDEA und dem zugehörigen PHP-Plugin zu entwickeln. Im Folgenden beschreibe ich, wie ich diese Umgebung eingerichtet habe.

PHP

Zu allererstes brauchen wir natürlich PHP. Das gibt es auf der Download-Seite von PHP. Aber hier tat sich schon gleich die erste Tücke auf. Für Windows gibt es 4 verschiedene Versionen. Welche also nehmen?

Download

Die Download-Seite ist hierzu finden: http://windows.php.net/download/
Die richtige Variante ist VCxx x86 Non Thread Safe. Die NTS-Version reicht zu Development-Zwecken vollkommen aus. Für PHP 7.2 ist das dann z.B. VC15 x86 Non Thread Safe

Einfach die ZIP-Datei herunterladen und irgendwo speichern.

Wichtig: Ich setze IntelliJ IDEA in Version 12.x ein. Diese unterstützt im PHP-Plugin keinen internen Webserver, wenn eine PHP-Version größer als 5.4 eingesetzt wird. Ich vermute einen Bug im Plugin. Aber da Version 12 von JetBrains nicht mehr weiterentwickelt wird, erwarte ich nicht, dass sich das noch ändert. Für PHP 5.4. ist die richtige Variante dann VC9 x86 Non Thread Safe, leider noch ohne die Performance-Optimierungen, die in VC11 hinzugekommen sind.

Edit: Durch einen Umstieg auf IntelliJ 14.x kann ich nun den internen Webserver auch in PHP-Versionen 5.4, 5.5 und 5.6 verwenden.

Installieren

Zum Installieren einfach die ZIP-Datei in einem beliebigen Verzeichnis entpacken.

Hinweis: Das von mir gewählte Verzeichnis enthält keine Leer- oder Sonderzeichen. Das könnte zu einem Problem führen. Am besten darauf achten und vermeiden.

Konfigurieren

Nach der Installation sind einige Einstellungen durchzuführen:

  • Systemumgebungsvariablen -> Umgebungsvariablen… -> PATH
    • Hier den Pfad ergänzen, unter dem PHP installiert ist. Das ist der Pfad, in dem die Datei php.exe zu finden ist, ohne abschließendem Backslash (\)
  • Im PHP-Pfad liegt eine Datei namens php.ini-development. Diese muss umbenannt werden in php.ini
    • In der umbenannten Datei (php.ini) sind noch ein paar Anpassungen vorzunehmen:
      • Eintrag extension_dir = „ext“ aktivieren (das ‚;‘ rausnehmen)
      • Eintrag extension=php_openssl.dll aktivieren (das ‚;‘ rausnehmen)
      • Eintrag date.timezone = aktivieren (das ‚;‘ rausnehmen) und Europe/Berlin eintragen (oder welche Zeitzone auch immer genutzt werden soll)

 

 

PEAR

Nach der Installation von PHP installieren wir PEAR, das PHP Extension and Application Repository, ein Verzeichnis von Erweiterungen zu PHP. Dies werden wir später brauchen, um PHPMD verwenden zu können.

Download

Der Download des PEAR-Installers erfolgt über folgenden Link: http://pear.php.net/go-pear.phar. Diese einfach in dem Verzeichnis ablegen, in dem PEAR hinterher installiert werden soll.

Installieren

Die Installation erfolgt nun über PHP. Deshalb ist es hier wichtig, dass der Pfad in der PATH-Systemvariable bei der PHP-Installation korrekt eingerichtet wurde. Die Installation erfolgt in folgenden Schritten:

  • Eingabeaufforderung in dem Verzeichnis öffnen, in dem die heruntergeladene PEAR-Datei liegt
  • folgenden Befehl eingeben: php go-pear.phar
    Es folgt das Installationsprogramm von PEAR, welches einige Nachfragen stellt

    • Bei der ersten Frage system eingeben
    • Bei der nächsten Nachfrage den Punkt 11. Name of configuration file ändern, wenn die Konfigurationsdatei nicht im Windows-Verzeichnis liegen soll
      • lokales PEAR-Verzeichnis eintragen
    • Nachfrage „Would you like to alter php.ini [Y/n]“ mit y beantworten
  • Systemumgebungsvariablen -> Umgebungsvariablen -> PATH
    • Hier den Pfad ergänzen, unter dem PEAR installiert ist. Das ist der Pfad, in dem die Datei go-pear.phar zu finden ist, ohne abschließendem Backslash (\)
  • Im Installationsordner befindet sich eine neu erstellte Datei mit Namen PEAR_ENV.reg. Diese einfach aufrufen, damit werden weitere Variablen in den Umgebungsvariablen des Benutzers angelegt
  • Damit diese greifen, muss der Rechner einmal neu gestartet werden. Alternativ auch einfach nur den Windows-Explorer neustarten)

 

Composer

Als nächstes richten wir den Composer ein. Dies ist ein Verwaltungssystem für Abhängigkeiten in PHP, vergleichbar zu NuGet in .Net oder Maven in Java. Da wir dies benötigen um PHPMD einfach zu installieren, aber auch für weitere Bibliotheken, die wir in unseren PHP-Projekten einsetzen möchten, ist Composer hilfreich.

Download

Der Composer ist auf der Website des Projekts zu finden https://getcomposer.org/download/. Hier gibt es für Windows ein eigenes Installationsprogramm im Bereich Windows Installer auf der Seite. Einfach die Datei Composer-Setup.exe herunterladen.

Installieren

Für die Installation einfach die heruntergeladene Composer-Setup.exe aufrufen. Im folgenden wird man nach dem Pfad der PHP-Installation gefragt. Hier einfach den Pfad eintragen. Das ist der vollständige Pfad zur oben installierten php.exe Datei. Also z.B. C:\Programme\PHP\php.exe

Hinweis: Bei diesem Schritt ist es wichtig, dass zuvor bei der PHP-Installation die Erweiterung php_openssl.dll aktiviert wurde, sonst wird Composer nicht installiert.

Composer muss nicht weiter eingerichtet werden, das hat das Installationsprogramm bereits für uns übernommen.

 

Das war es, von hier aus können wir mit der Entwicklung starten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.